Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

"Reinemachen" am Neuenhammer

Aktuelles
Kollergang
Alles ist überwuchert
Kollergang
Buschwerk wird entfernt
Arbeit am Kollergang
Der Sockel des Kollergangs wird sichtbar
Am 27.02.2016 trafen sich Mitglieder des HGV und des Heimatkunde-Arbeitskreises der Historischen Brennerei Rönsahl, Mitarbeiter des Pulvermuseums und ein Nachbar, um Ruinen der Pulvermühlen von Bewuchs zu befreien.

Niedriges Buschwerk, Moos und Wurzelwerk wurden entfernt.
Zum Vorschein kamen das Fundament und der Sockel eines Kollergangs.
Weiter konnte eine gefährliche, matschige Stelle auf dem Rundweg gesichert werden.

Sie können dies jeweils am 1. Sonntag im Monat im Rahmen einer Führung ab Pulvermuseum besichtigen.
Im Radkasten des Wasserrades
Der Sockel des Kollerganges
Unter dem Sockel ist ein Hohlraum
Unter dem Kollergang
Am 29.10.2016 wurde eine weitere Aufräum-Aktion im Gebiet Neuenhammer durchgeführt. Erika Weyand, Erich Kahl, Hermann Reuter, Regina und Karl-Friedrich Marcus entfernten Buschwerk und Brennesseln um die Sicht auf die Relikte der Pulverfabrikation freizulegen.
Am Neuenhammer
Fotos: Rainer Crummenerl und Karl-Fr. Marcus
Untergraben
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü